DORS®

Denn das Leben ist zum lächeln da.

DROS®-Schienentherapie

Soforthilfe bei CMD-Beschwerden und Kiefergelenkproblemen

Immer mehr Patienten kommen mit Kopf-, Gesichts- oder Kieferschmerzen in unsere Zahnarztpraxis. Sehr häufig stellen wir fest, dass der Biss bei diesen Patienten nicht stimmt: Die Zahnreihen greifen nicht harmonisch ineinander, die Zähne sind oft abgeschliffen und verkürzt, Kaumuskulatur und Kiefergelenke sind fehlbelastet. Man spricht bei diesen Fehlfunktionen der Zähne und Kiefergelenke vom Symptomenkomplex CMD = CranioMandibuläre Dysfunktion.

Neben diesen Fehlfunktionen gilt besonders psycho-emotionaler Stress als Auslöser und Verstärker, denn viele Patienten verarbeiten Stress über die Zähne, knirschen und pressen vor allem nachts mit den Zähnen, wobei sich gewaltige Kaukräfte entwickeln können. Dies führt zu massiven Verspannungen der Kau-, Gesichts-, und Kopfmuskulatur, die über neuromuskuläre Mechanismen auch zu Beschwerden in anderen Körperbereichen führen können. Betroffene Patienten leiden dann unter Verspannungen und Schmerzen der Nacken-, Schulter- oder Rückenmuskulatur. Auch Kopfschmerzen, Trigeminus-Neuralgien, Migräne und Tinnitus gehören zu häufig auftretenden CMD-Symptomen.

CMD-Symptome

Typische CMD-Symptome - die DROS®-Schienentherapie bringt Soforthilfe

Funktionsanalyse bei uns in der CMD-Zahnarztpraxis

Mit Hilfe einer Funktionsanalyse können wir als spezialisierte Zahnarztpraxis für CMD feststellen, ob eine CMD vorliegt und eine fachgerechte Funktionstherapie einleiten. Ziel der Behandlung ist die Entspannung der verkrampften Muskulatur, die Aufhebung der Fehlfunktionen der Zähne und das Erreichen einer stabilen Kiefergelenkposition.

Diagnose und Therapie von CMD mit der DROS®-Schiene

Großen Erfolg bei Diagnose und Therapie von CMD bietet die DROS®-Schienentherapie, die wir in unserer Praxis erfolgreich einsetzen. Sie ist das erste diagnostisch-ursächliche Konzept in der Zahnheilkunde mit standardisierten Arbeitsschritten. Das standardisierte Verfahren gibt uns Zahnärzten sowie unseren Patienten eine gute Orientierung während des Therapieverlaufs und begrenzt die Behandlungsdauer auf meist sieben bis zehn Wochen.

Im Mittelpunkt der Behandlung steht die adjustierte DROS® - Oberkiefer-Aufbissschiene. DROS steht für Diagnose – Relaxierung – Orientierung – Stabilisierung.

In einer ersten Phase analysiert die DROS®-Schiene die problematischen Fehlkontakte der Zähne von Ober- und Unterkiefer und entspannt die Kaumuskulatur, die für die vielfältigen CMD-Symptome verantwortlich ist. In einer zweiten Phase bewirkt sie eine Orientierung des Unterkiefers in seine physiologische Position mit anschließender Stabilisierung. Die DROS®-Schiene wirkt demnach diagnostisch und therapeutisch.

Herstellung der DROS®-Schiene in unserem zertifizierten DROS®-Lizenzlabor

Die DROS®-Schiene wird in unserem eigenen Speziallabor hergestellt und nach unseren Vorgaben in zwei Phasen gefertigt und feinjustiert, bis das Ziel einer harmonischen Bisslage erreicht ist.

DROS®-Schiene

DROS®-Schiene: Phase I und II 

Weitere Informationen zur DROS®-Schienentherapie finden Sie hier: www.dros-konzept.com

Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Diagnose und Therapie von CMD

Um abzuklären, ob hinter den beobachteten Symptomen tatsächlich eine Fehlfunktion im Kausystem besteht, ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen oft erforderlich. Orthopäden sind dabei wichtige Ansprechpartner, denn sie sind meist erste Anlaufstelle von Patienten mit Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen. HNO-Ärzte klären ab, ob die Ursache der Beschwerden im Bereich der Nebenhöhlen oder an den Ohren liegt.

12.11.18 Sanfte Prophylaxe – fast zum Einschlafen

Was unsere Prophylaxe so besonders macht

Unsere Expertinnen für Zahn- und Mundhygiene nutzen moderne Prophylaxemethoden, die nicht nur hervorragend für die Zahn- und Mundgesundheit, sondern auch sehr entspannend sind.

weiterlesenlesen

11.10.18 Alles andere als gewöhnlich

Kieferorthopädische Behandlung bei Dr. Miyakawa

Wir kauen. Wir sprechen und singen. Wir lächeln. Und manchmal knirschen wir auch. Dies alles meistert der menschliche Kauapparat. Dahinter steht ein komplexes Zusammenspiel von Unter- und Oberkiefer, Zähnen und Muskeln. Genau das ist das Spezialgebiet des erfahrenen Experten Dr. Yukimitsu Miyakawa.

weiterlesenlesen

23.08.18 Kennen wir uns schon?

Unser Prophylaxe-Team stellt sich vor.

Prophylaxe in der Landhausstraße ist etwas Besonderes. Erfahren Sie hier warum und lernen Sie die vier Expertinnen für schonende Verfahren für Zahn- und Mundgesundheit kennen.

weiterlesenlesen

24.07.18 Damit aus kleinen Knirschern in Zukunft kräftige Zubeißer werden.

Enge Zusammenarbeit von Kinderzahnheilkunde und Kieferorthopädie.

Die Kinder- und Jugendzahnmedizinerin Dr. Bohr und der Spezialist für Kieferorthopädie Dr. Miyakawa arbeiten Hand in Hand unter einem Dach in der Landhausstrasse, wenn es um die Früherkennung von Zahn- und Kieferfehlentwicklungen bei Kindern geht.

weiterlesenlesen

13.07.18 Bruxismus

Kopf- und Kiefergesundheit stehen nach aktuellen Erkenntnissen in einem deutlichen Zusammenhang.

Kopf- und Kiefergesundheit stehen nach aktuellen Erkenntnissen in einem deutlichen Zusammenhang. Welche neurologischen Folgen Fehlstellungen im Kiefer haben können und wie Sie sich frühzeitig davor schützen können, erfahren Sie hier.

weiterlesenlesen

02.07.18 Gute Empfehlung in Stuttgart

FOCUS-Gesundheit zeichnet Dr. Reichardt 2018 erneut aus

Eine weitere Auszeichnung für Dr. Reichardt durch Focus-Gesundheit: Die renommierte Ärzte-Empfehlung des FOCUS-Magazins hat die Top-10 Zahnärzte im Stadtkreis Stuttgart gekürt.

weiterlesenlesen

15.06.18 Auch 2018 Deutschlands Top-Mediziner

der Ästhetischen Zahnheilkunde!

Auch im Jahr 2018 zählen wir zu Deutschlands Top-Medizinern der Ästhetischen Zahnheilkunde!

weiterlesenlesen

02.01.18 Unklare Schmerzen

Kieferprobleme bedingt durch Hormone

Was wünscht sich eine werdende Mutter am meisten? Richtig – ein gesundes Baby! Dafür kann sie selbst einiges tun, indem sie auf die eigene Gesundheit achtet. Vielen werdenden Mamis ist allerdings nicht bewusst, dass die Zähne dabei eine große Rolle spielen.

weiterlesenlesen

18.12.17 Prophylaxe in der Schwangerschaft

Stellen Sie die Weichen für die Zahngesundheit Ihres Babys

Was wünscht sich eine werdende Mutter am meisten? Richtig – ein gesundes Baby! Dafür kann sie selbst einiges tun, indem sie auf die eigene Gesundheit achtet. Vielen werdenden Mamis ist allerdings nicht bewusst, dass die Zähne dabei eine große Rolle spielen.

weiterlesenlesen